Paragleiten-Info

Die Ausbildungsschritte zum Paragleiter Piloten:


Schritt 1 - Schnuppertag, Grundkurs, Höhenflugkurs

Schnuppertag
Grundkurs
Höhenflugschulung


Schritt 2 - Flugtage/Flugwoche

Flugtage/Flugwoche


Schritt 3 - Paragleiterschein, Überlandberechtigung

Paragleiterschein
Überlandberechtigung


Schritt 4 - Sicherheitskurs, Hilfsmotor, Tandemschein

Sicherheitskurs
Hilfsmotor
Tandem-Pilot

 

Schritt 5 - Flug-Reisen

Flugreisen (Inland und Ausland)

 
Der Gleitschirm (Paragleiter) ... mit leichten Schritten ins große Vergnügen!

philoualmhuettesaiseralmEinfacher geht´s nicht: Segel auslegen, Leinen sortieren, Sitzgurt anziehen und starten.
Kaum 5 Minuten braucht ein geübter Pilot, bis er in der Luft ist.
Gesteuert wird die 20 - 30 qm große und etwa 3 - 7 kg leichte elliptische Segelfläche über zwei Steuerleinen.
Trotz seiner einfachen Handhabung ist der Gleitschirm ein leistungsfähiges Fluggerät, mit dem stundenlange, hohe und sehr weite Flüge möglich sind.
Der Streckenflugrekord liegt bei unglaublichen 501 km.
Nach Anschaffung einer eigenen Ausrüstung kann man diesen Sport beinahe ohne Nebenkosten betreiben.

 

 


Die Ausbildung... Eintrittskarte zum Höhenflug


Paragleiten2Unsere behördlich zugelassene Flugschule, mit einem wunderschönen Übungsgelände direkt neben
einem Gasthof/Hotel und einem Badestrand am Attersee, erfüllt Dir den Traum vom Fliegen: sicher, schnell und professionell!

Jeder, der mindestens 14 Jahre alt und körperlich fit ist, kann Drachen- und Gleitschirmfliegen lernen.
Der eintägige Schnupperkurs oder ein Tandemflug mit einem ausgebildeten Piloten, sind der schnellste Weg,um das erste mal Höhenluft zu schnuppern.
Wenn Du richtig einsteigen willst, kannst Du nach zwei Ausbildungsabschnitten (Grund- und Höhenflugkurs), welche zusammen etwa einer Woche dauern, schon selbständig fliegen.
Die Kosten für diese Ausbildung liegen bei € 610.—

 

 

Risiko?...Nichts für Flieger!

Die Sicherheit beim Drachen- und Gleitschirmfliegen wird großgeschrieben. Kernstücke der Sicherheit ist ein geprüftes und zugelassenes Fluggerät sowie eine professionelle Pilotenausbildung.

Zur Sicherheitsausrüstung gehören außerdem ein Rettungsfallschirm, Helm und bei den Gleitschirmfliegern ein Airbag, der eine etwas härtere Landung weich abfangen kann.

Wer die Sicherheitsgrundsätze einhält und das Wetter berücksichtigt, dem kann eigentlich nichts passieren.


The sky is the limit!